Schulneugründungen

Die Antragstellung besteht aus einem formlosen Anschreiben und der Einreichung folgender Unterlagen:

  • Evangelisches Konzept
  • Pädagogisches Konzept
  • Finanzplanung für bis zu 3 Jahre nach Ablauf der Wartefrist
  • Anerkennung durch die Landeskirche
  • Trägerin/Träger (Gemeinnützigkeitsbescheid und Satzung)
  • Räumlich-soziale Einbettung (Kooperationen, Anbindung etc.)
  • Personelle Ausstattung und Schülerzahlen

 
 

Der Antrag muss bis spätestens zum 1. April eines jeden Jahres der Geschäftsstelle vorliegen. Anträge sind auf dem Postweg einzureichen.
Bei weiteren Fragen nehmen Sie zu uns Kontakt auf.

Einzureichende Antragsunterlagen für die Förderung von Schulneugründungen durch die ESS in der EKD,  Schwerpunkt Evangelisches Profil: