25Jahre EKD Schulstiftung

Jubiläumspreis Schulgottesdienste

Erstmals vergab die Evangelische Schulstiftung zusammen mit der Karl Bernhard Ritter Stiftung eine Auszeichnung für besondere Schulgottesdienste. Zum 25. Jubiläum der ESS in der EKD und der Barbara-Schadeberg-Stiftung am 14./15. März 2019 wurde der Jubiläumspreis Schulgottesdienste verliehen.

Schulgottesdienste, die berühren

Prämierung Schulgottesdienste Peterskirche Leipzig

Die Leipziger Peterskirche bot einen würdevollen Rahmen für die Prämierung.

Bereits im Juli 2016 hatte der Vorstand der Evangelischen Schulstiftung in der EKD beschlossen, einen Schulwettbewerb mit dem Thema Schulgottesdienste auszuschreiben. Dazu bot sich die Zusammenarbeit mit der Karl Bernhard Ritter Stiftung zur Förderung des Gottesdienstes an. Sie lobt ihrerseits jährlich den Gottesdienstpreis aus. Eingeladen wurden alle evangelische Schulen wie auch staatliche Schulen. Um vor allem die alltägliche Gottesdienstkultur in den Blick zu bekommen, waren Zeugnis- und Einschulungsgottesdienste vom Wettbewerb ausgenommen. Darüber hinaus sollten zwei weitere Schulgottesdienste dokumentiert werden.

Mehr als 100 Schulen beteiligten sich

Einsendeschluss für den Wettbewerb war der 30. Oktober 2018. Die Prämierung fand dann im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten statt, was diesem Schulwettbewerb einen überaus würdigen Rahmen verlieh. Die Beteiligung war enorm hoch: Mehr als 100 Schulen nahmen an dem Wettbewerb teil. Der 1. Preis (5.000 Euro) ging an das Evangelische Gymnasium Doberlug-Kirchhain. Der 2. Preis (3.000 Euro) wurde an das sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrum Johannes-Wagner-Schule Nürtingen vergeben. Und den 3. Preis (2.000 Euro) erhielt die Elisabeth-von-Thadden-Schule in Heidelberg-Wieblingen. Den Sonderpreis für Schulen in evangelischer Trägerschaft (3.000 Euro) teilten sich die Evangelische IGS Wunstorf und die Evangelische Grundschule Frankenthal.

Eine Auswahl der eingereichten Schulgottesdienste erschien unter dem Titel “Dem Himmelreich zum Greifen nah” als Buch bei der Neukirchener Verlagsgesellschaft mbH.