Das Projekt Actionbound der Evangelischen Schulstiftung in der EKD.

Projekt Actionbound

Medienpädagogische Arbeit an Schulen unterstützen und dabei absolut den Zeitgeist einer Evangelischen Hochschule treffen: Das macht das Projekt Actionbound aus, das von der Evangelischen Schulstiftung in der EKD gemeinsam mit der Evangelischen Hochschule Berlin gefördert wurde.

Mit Symbolen digital durch das Jahr

20 Studierende im 2. Semester Evangelische Religionspädagogik an der Evangelischen Hochschule Berlin und Schüler*innen des Evangelischen Gymnasiums Nordhorn haben den Corona-Lockdown im Frühjahr 2020 äußerst kreativ genutzt. Online haben sie zu 12+1 religiösen Symbolen ein Bild gestaltet und jeweils einen Text verfasst. Das Endergebnis dieser überaus spannenden und zeitgemäßen Zusammenarbeit ist ein Jahreskalender für 2021. Damit der Kalender jedoch ein wenig interaktiv ist, haben die Schüler*innen und Studierenden jedem Monat einen “Bound” mit auf den Weg gegeben.

Bounds

Actionbound ist eine Software-Anwendung, mit der digital geführte Rallyes – sogenannte “Bounds” – erstellt und per App auf dem Smartphone oder dem Tablet gespielt werden. Bounds können Quizfragen, Foto- oder Video-Aufgaben, QR-Codes und viele weitere spielerische Elemente enthalten. Das Besondere bei der Software ist, dass Lernende selbst Lernmaterial für sich und andere entwickeln können, indem sie ihre eigenen Bounds erstellen. Im Falle des Kalenders funktioniert das wir folgt: Handy an, Actionbound-App starten, QR-Code des jeweiligen Kalenderblatts scannen und los geht’s. Der Nutzer erfährt mit dem Kalender viel zum Nachdenken und Ausprobieren über die einzelnen Symbole.

Nutzung der Bounds als Lernmaterial

Die Bilder, Texte und QR-Codes, die während des Actionbound-Projektes entstanden sind, sollen Schüler*innen der 7. bis 12. Klasse Lust machen, der Symbolsprache in den Religionen nachzugehen. Sie können als Impulse zu Andacht und Meditation im Religionsunterricht sowie in Projektarbeiten in den Fächern Kunst, Geschichte oder Deutsch genutzt werden.

Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren!