Andachten werden durch die Anwesenheit des mobilen Schüler-Altars aufgewertet und in ihrer Ernsthaftigkeit unterstützt.

Sonderaktion “Der mobile Schüler-Altar”

Schulgottesdienste oder Andachten sollen an Ihrer Schule eine neue Mitte bekommen und Schüler*innen stärker einbinden? Die Evangelische Schulstiftung in der EKD fördert  bis 31. März 2021 die Aktion “Der mobile Schüler-Altar”. Eine Sonderaktion des christlichen Künstlers Martin Burchard in Kooperation mit der ESS EKD.

Fahrbar und zum Selbstgestalten

Mit dieser Motivation entwirft der christliche Schreiner und Künstler Martin Burchard einen robusten und praktischen Altar für evangelische Schulen. Ob im Klassenraum, im Foyer oder im Andachtsraum – der mobile Schüler-Altar kann in vielfältigen Lern- und Lebenssituationen an der Schule eingesetzt werden. Durch die eigene Gestaltung der Bilder identifizieren sich Schüler*innen mit ihrem Altar und verleihen jedem Gottesdienst und jeder Andacht ihre eigene Bildsprache. Die Bilder lassen sich beliebig neu gestalten und schaffen fortwährend Lernmöglichkeiten im Religions-, Kunst- oder Klassenunterricht. Der Altar ist einfach zu handhaben und kann an alle Orte der Schule bequem geschoben werden. Er wertet durch seine Anwesenheit religiöse Situationen wie Andachten auf und unterstützt sie in ihrer Ernsthaftigkeit. Lernräume verwandeln sich und bekommen eine spirituelle Mitte. Der mobile Schüler-Altar festigt als wichtiger liturgischer Gegenstand das evangelische Profil der Schule und macht Schüler*innen zu Mitgestaltern und Verantwortlichen.

Weitere Informationen

Umfangreiche Informationen zu der Sonderaktion, die technischen Daten des Altars sowie persönliche Ansprechpartner für Rückfragen finden Sie in unserem Flyer “Der mobile Schüler-Altar”. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Stöbern!