Lutherbibel im Einsatz Religionsunterricht

Neue Seminarreihe der ESS EKD: Evangelische Erkennbarkeit und religiöse Sprachfähigkeit

  • Vierteiliges Seminarangebot 2022/2023 für Lehrkräfte und Mitarbeitende an Schulen in evangelischer Trägerschaft
  • Konfessionelle Erkennbarkeit und die damit verbundenen Alleinstellungsmerkmale evangelischer Schulen

Bei der Programmarbeit von Schulen in evangelischer Trägerschaft sind gute und wichtige pädagogische und theologische Gedanken entdeckt und umgesetzt worden. Aber welche dieser Gedanken führen dazu, dass die Schulen „erkennbar evangelisch“ werden und damit ihren Platz in der Schullandschaft der Bundesrepublik Deutschland behaupten können? Die Evangelische Schulstiftung in der EKD (ESS EKD) definiert die Suche nach der praktischen konfessionel­len Erkennbarkeit und damit nach den „Alleinstellungsmerkmalen“ evangelischer Schulen als eine wichtige Zukunftsaufgabe. Die Fortbildungsreihe „Evangelische Erkennbarkeit und religiöse Sprachfähigkeit“ will dazu praxis­relevante Hilfestellungen an die Hand geben. Sie richtet sich sowohl einführend an Kollegien von Schulen in Neugründung als auch vertiefend und wiederholend an bereits länger existierende Schulen. Ziel der Fortbildung ist es, Lehrkräfte und andere Mitarbeitende so zu schulen, dass sie an ihrer Schule selbstständig Prozesse der evangelischen Erkennbarkeit initiieren, durchführen und auswerten können.

Das Seminar findet in vier jeweils zweitägigen Modulen mit einer festen Gruppe von maximal 16 Personen in Hannover statt. Start der Seminarreihe ist der 25./26. August, gefolgt vom 01./02. Dezember 2022, die Module 3 und 4 sind für Februar und Mai 2023 geplant. Als Hauptreferent der Fortbildung konnte die ESS EKD Prof. Dr. Matthias Hahn, Professor für Evangelische Religionspädagogik an der Evangelischen Hochschule Berlin und der Universität Erfurt, gewinnen.

Interessent*innen können sich ab sofort per Mail für die Teilnahme an der gesamten Seminarreihe unter anmeldung-ess@ekd.de Stichwort „Seminar Evangelische Erkennbarkeit“ anmelden. Teilnahme und Übernachtung werden zu 100% von der Schulstiftung gefördert und sind somit kostenfrei. Weiterführende Informationen zu den Seminarinhalten und der Teilnahme finden Sie auf der Homepage der ESS EKD.

Über die Evangelische Schulstiftung in der EKD

Die Evangelische Schulstiftung in der EKD (ESS EKD) fördert das Bildungsgeschehen von Schulen in evangelischer Trägerschaft. Sie trägt zur Kommunikation des protestantische Sinn- und Wertegefüges bei und unterstützt die Entwicklung der pädagogischen Qualität und Innovation an Schulen. Seit 1994 unterstützt die Stiftung das evangelische Schulwesen in der Bundesrepublik Deutschland. Sie nimmt so evangelische Bildungsmitverantwortung wahr und gibt Impulse für die Gestaltung eines lebendigen Schullebens. In Deutschland wurden mit Unterstützung der ESS EKD fast 200 Schulen in evangelischer Trägerschaft neu gegründet.

 

Hannover, 18. Februar 2022

Pressestelle der Evangelischen Schulstiftung in der EKD