Einige der 42 jungen Menschen, die an der neuen Schülerfirma "Naturkultour" des Evangelischen Schulzentrums Bad Düben mitwirken.

Schüler als Städteguides: Gründung der Schülerfirma „Naturkultour“

  • Aus dem Projekt „MO(NU)MENT MAL!“ der Evangelischen Schulstiftung in der EKD entsteht eigene Schülerfirma „Naturkultour“
  • Schüler-Guides des Evangelischen Schulzentrums Bad Düben bieten vier persönlich geführte Stadtrundgänge und vier digitale Touren in der Region Dübener Heide an

Ab heute wird das zweijährige Projekt der Gründung einer Schülerfirma für die Schüler*innen des Evangelischen Schulzentrums (ESZ) Bad Düben real: Die Schülerfirma „Naturkultour“ darf sich nach einem Workshop und einer anschließenden Gründungsveranstaltung offiziell als eingetragene Schülergenossenschaft bezeichnen. 42 junge Menschen aus den 8. und 9. Klassen des ESZ stehen schon in den Startlöchern, denn vier persönlich geführte Stadtrundgänge und vier digitale Walks gehören zu ihrem Angebot. So nehmen sechs ausgebildete Schüler-Guides Gäste zum Beispiel auf der „KultTour“ mit auf eine Reise durch Bad Dübens spannende Historie. Was haben der schwedische König Gustav-Adolf, Napoleon oder der alte Haudegen „Blücher“ mit der sächsischen Kurstadt zu tun? Besucher*innen können gespannt sein! Für die digitalen Touren haben sich die Schüler*innen die Plattform DigiWalk mit ins Boot geholt. Vier ausgearbeitete Walks führen Gäste durch die Highlights der Region – digital und kontaktlos bieten sie eine spannende Alternative zu den geführten Touren. Weiterführende Informationen zur Schülerfirma „Naturkultour“ erhalten Sie auf der Website der ESS EKD unter xyz

Der Start der Schülerfirma ist das Ergebnis monatelanger Arbeit, die durch die anhaltende Corona-Pandemie zum Teil erheblich erschwert wurde. Lange und mit großem Engagement haben die Schüler*innen des ESZ auf diesen Moment hingearbeitet. So wurden zum Beispiel Outfits für die Guides designt, Flyer erstellt und eine eigene Homepage kreiert, über die die Touren angefragt und gebucht werden können. Und selbst Social Media Marketing und die Suche nach Partnern für die Schülerfirma wurden nicht außer Acht gelassen. Solches Engagement wünschen sich viele Lehrer*innen auch im Klassenraum!

Die Arbeit an der Schülerfirma geht auf das im Jahr 2019 durch die ESS EKD verantwortete und durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft geförderte Projekt „MO(NU)MENT MAL!“ zurück. Mit dem Anspruch “Kultur ist Gewinn” suchten Schüler und Schülerinnen des ESZ Bad Düben Zugänge, um ihr Kulturerbe für die Nachwelt zu bewahren und mit innovativen Ideen neu zu erobern.

Über die Evangelische Schulstiftung in der EKD

Die Evangelische Schulstiftung in der EKD fördert gesamtgesellschaftliche Verantwortungsprozesse, unterstützt das protestantische Sinn- und Wertegefüge und sorgt für pädagogische Qualität und Innovation an evangelischen Schulen. Seit 1994 unterstützt die Stiftung das evangelische Schulwesen in der Bundesrepublik Deutschland. Sie nimmt so christliche Erziehungs- und Bildungsverantwortung wahr und gibt dabei Impulse für die Gestaltung einer fortschrittlichen Schulentwicklung. In Deutschland wurden mit Unterstützung der Evangelischen Schulstiftung in der EKD fast 200 evangelische Schulen neu gegründet.

 

Hannover, 19. Juli 2021

Pressestelle der Evangelischen Schulstiftung in der EKD